Nachhaltige Landwirtschaft

Werden Sie Teil einer Transformation in der Landwirtschaft.

Mit einer Investition in den Combayn Naturacker.

Unser Boden ist neben den Wäldern in Mitteleuropa mit Abstand der größte natürliche Speicher für CO2. Böden und ihre Vegetation binden viermal so viel Kohlenstoff wie die Atmosphäre, sind jedoch ein limitierender Faktor. Bereits geringe Auswirkungen auf den Kohlenstoff, welcher im Boden gespeichert ist, können die CO2-Konzentration in der Atmosphäre bedeutend verändern. Deshalb gilt es durch nachhaltige Bewirtschaftungsformen den Boden zu erhalten und den Humusaufbau zu fördern. Mit unserer Initiative sorgen wir dafür, dass Landwirte durch regionale Patenschaften bei der nachhaltigen Bewirtschaftung ihrer Felder unterstützt werden.

Humuswirtschaft - ein wichtiger Beitrag zu Klima- und Artenschutz

Pflanzen entziehen der Atmosphäre durch Photosynthese CO2 und wandeln diesen in Kohlenstoff um, der in der Biomasse gebunden wird. Wird diese Biomasse im Boden als Humus angereichert, kommt es zu einer Kohlenstoffanreicherung im Boden und zu einer Reduktion des CO2-Gehalts in der Atmosphäre. Durch den gezielten Humusaufbau kann somit CO2 in der Atmosphäre vermindert werden.

Humusoptimierte Böden reduzieren außerdem den Aufwand für Bodenbearbeitung, Mineraldünger und Bewässerung. Dadurch verringert sich zusätzlich der Ausstoß von CO2 sowohl beim Landwirt als auch bei der Produktion zugekaufter Technik und Betriebsmittel.

Neben der Reduktion von CO2 in der Umwelt bewirken Maßnahmen zum Humusaufbau gleichzeitig auch die Vermeidung von CO2-Freisetzung im Boden. Bei normaler Bewirtschaftung baut sich Humus überdurchschnittlich ab. So wird CO2 regelmäßig im Boden freigesetzt und belastet die Atmosphäre. 

Der Naturacker als Kohlenstoffspeicher für eine nachhaltige Zukunft

Positive CO2 - und Treibhausgas Effekte

  • Kohlenstoffbindung aus der Atmosphäre
  • Weniger Freisetzung von CO2 und Lachgas auf dem Feld
  • Geringere Emissionen in vorgelagerten Bereichen (Mineraldüngeraufwand sinkt und Humus stellt mehr Nährstoffe bereit)

Nitratreduktion im Grundwasser

  • Optimierter Nährstoff- und Wasserhaushalt in den Böden
  • Grundwasseraufbau und höhere Wasserhaltefähigkeit der Felder
  • Risiko von Trockenschäden und Erosion wird vermindert
  • Gesteigerte Fruchtbarkeit, dadurch bessere Erträge und Schonung von Naturraum  

 Biodiversität und Lebensräume

  • Mehr vielfältiges Leben im und über dem Boden
  • Zusätzliche Landschaftselemente schaffen mehr Vielfalt für Flora und Fauna 

Der Naturacker verfolgt ein breites Spektrum an Klima- und Umweltzielen

Zum Schutz unserer Heimat.

  • Klima

  • Wasser

  • Umwelt

  • Ökosysteme

Innovative Maßnahmen und professionelle Werkzeuge sichern eine erfolgreiche Umsetzung in der Praxis

Sie sind an unserem Combayn Naturacker interessiert?

Dann treten Sie direkt mit unseren Experten in Kontakt.

Videos zum Thema Combayn Naturacker

Hinweis: Der ehemalige Begriff Initiative Klimalandwirt entspricht dem heutigen „Combayn Naturacker“