Was passiert auf der Blühfläche?

Erfahren Sie alles über die Neuausrichtung von Combayn

Wie geht es mit den Blühflächen weiter?

Seit dem Start von Combayn hat sich einiges getan:

Dank Ihrer aktiven Unterstützung konnten ökologisch wertvolle Blühflächen geschaffen werden. Mit Ihrem unverzichtbaren Einsatz und Engagement haben Sie einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Artenvielfalt und Biodiversität geleistet – wofür wir uns von ganzem Herzen bedanken möchten. Wir freuen uns, dass unser Netzwerk stetig gewachsen ist und wir viele Besucher auf unserer Plattform begrüßen durften.  

Damit wir auch in Zukunft gemeinsam einen Beitrag für den Umwelt- und Naturschutz leisten können, haben wir unser Ziel noch größer gesteckt:  

Wir wollen Multiplikator in Sachen Nachhaltigkeit werden.  

Unter dem Begriff Combayn verbirgt sich in Zukunft eine deutlich erweiterte Plattformlösung, auf der Unternehmen in unterschiedliche Umwelt- und Kompensationsleistungen investieren können. Wer folglich den Klimaschutz und die Biodiversität fördern möchte, kann zukünftig in den Combayn Naturacker oder den Combayn Klimawald investieren. Damit richten wir unser Nachhaltigkeitsangebot neu aus.  

Für Sie – liebe Kund/innen und Landwirt/-innen – bedeutet das, dass wir uns inmitten der letzten Blühsaison in der Ihnen bekannten Form befinden. Alle eingelösten Gutscheine sind auf den bestehenden Blühwiesen verteilt  - somit erstrahlen unsere heimischen Felder noch bis in den Oktober 2022 hinein. 

Wir freuen uns, dass wir mit unserer Neuausrichtung die natur- und umweltbewusste Landwirtschaft noch viel enger mit einer heimatbewussten Wirtschaft vernetzen können und dass Sie weiterhin den Weg mit uns gemeinsam bestreiten. 

Ihr Combayn Team 

Sie besitzen einen Gutschein, der noch nicht eingelöst wurde?

Kein Problem! 

Füllen Sie dazu einfach das Kontaktformular aus - Unsere Experten melden sich umgehend bei Ihnen. 

 

Ein Auszug unserer erfolgreich gesähten Blühflächen 2022

Projektstatus: abgeschlossen

  • Grießeräcker -Philipp Schlake

    Die Fläche liegt in der Gemeinde Litzendorf, unweit der Weltkulturerbestadt Bamberg. Eine bisher intensiv genutzte landwirtschaftliche Fläche wird aus der normalen Bewirtschaftung genommen und mit einer vielfältigen und optimal für Bienen und Insekten geeigneten Blühmischung angesät, um heimische Insekten und Wildtiere zu unterstützen. Die Ansaat einer bunten Blühmischung unterstützt die Artenvielfalt in unserer Kulturlandschaft und verbessert durch sein lang anhaltendes und vielfältiges Blütenangebot die Nahrungsressourcen für Schmetterlinge und Bienen.

  • Blühwiese mit Blumenmischung für Ihren Honig - Bernd Pieper

    Eine bunte Blumenwiese soll hier entstehen. Die Fläche liegt im dörflichen Bereich und befindet sich in unmittelbarer Nähe unserer 10 Bienenstöcke. Damit eine erfolgreiche Honigernte nichts mehr im Wege steht. Werden Sie Pate und beziehen Ihren eigenen Honig von Ihrer Patenschaft. Alle unsere Flächen können Sie auch gerne besichtigen. Wir dokumentieren alles von der Aussaat bis zur Honigernte und stellen es öffentlich auf unseren Social Media Kanälen, so verpassen Sie nichts und sind immer am Ball bzw. auf dem Acker.

  • Rinner -Josef Huber

    Die potentielle Blumenwiese ist an drei Seiten eingesäumt vom Wald und einem Randstreifen einer Wiese. Dies wäre ein idealer Rückzugsort für Insekten und Bewohner des umliegenden Waldes. Der südlich gelegene Feldweg ist eine beliebte Wander- und Fahrradroute (auf Wunsch wird eine Rastbank am Weg platziert). Aufgrund der Lage sind Beeinträchtigungen von Nachbarsgrundstücken minimiert. 

     

     

     

  • Bibow - Thomas Effenberger

    Blühfläche Nähe Schwerin am Waldrand. Die Fläche für unsere Blühpatenschaft wurde bis 2017 konventionell bewirtschaftet, dann konnten wir sie übernehmen und biologisch bewirtschaften. Seit zwei Jahren wurde hier Hafer und Luzerne nach Bio-Richtlinien angebaut.

     

     

     

     

     

     

  • Kreuzenland -Florian Schelle

    Das Feld befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Lehrbienenstand des Bezirksbienenzuchtverein München. Das Saatgut „ Veitshöchheimer Bienenweide“ wurde ausgebracht und nun warten wir bis das große BLÜHEN beginnt!

     

     

     

     

     

     

     

Gerne können Sie uns auch telefonisch kontaktieren.

Unsere Experten helfen Ihnen weiter.